Schweizer Cup: Luzern dank Doppelschlag im Viertelfinal

  • 10.03.2021

Nach den Challenge-League-Clubs FC Aarau, FC Winterthur und dem Grasshopper-Club Zürich steht mit dem FC Luzern ein Super-League-Team im Viertelfinal des Schweizer Cups. Die Innerschweizer bezwangen den FC Chiasso dank einem Doppelschlag in der zweiten Halbzeit 2:1.

Chiasso führte dank einem Tor von Sofian Bahloul (48.) - er traf nach perfektem Steilpass in die Sturmspitze - bis kurz nach Ablauf der ersten Stunde Spielzeit 1:0. Dann erzwang das oberklassige Luzern innert sieben Minuten die Wende. Ibrahima Ndiaye und Louis Schaub stellten bis zur 68. auf 2:1. Sehenswert war das Siegtor des Österreichers, der nach zwei Lobs in Chiassos Strafraum in die untere Ecke.

Luzern bekommt es im Viertelfinal mit dem Sieger der noch nicht angesetzten Achtelfinal-Partie zwischen dem FC Monthey (2.Int) und dem FC Lugano zu tun.

► Telegramm: FC Chiasso - FC Luzern
► Die Resultate der bislang ausgetragenen Achtelfinals in der Übersicht

(SFV)

zurück