Lionel Tschudi führt Cupfinal-Team der Schiedsrichter an

  • 07.05.2021

Das Ressort Spitzenschiedsrichter des Schweizerischen Fussballverbands (SFV) hat das Team für den Final des Schweizer Cups vom Pfingstmontag, 24. Mai 2021, nominiert. Schiedsrichter der Partie zwischen dem FC St. Gallen 1879 und dem FC Luzern im Stadion Wankdorf in Bern wird Lionel Tschudi sein.

Der vor kurzem in die Kategorie 2 der internationalen Schiedsrichter aufgestiegene Neuenburger wird assistiert von Matthias Sbrissa und Didier Dubrit, vierter Offizieller ist Lukas Fähndrich. Unterstützt wird das Team von Jan Köbeli als Ersatzassistent. In Volketswil werden Alain Bieri (VAR) und Marco Zürcher (AVAR) im Einsatz stehen.

Tschudi besitzt seit 2018 den FIFA-Status. National pfeift der 32-jährige Romand seit der Saison 2016/17 auf höchstem Level, vor diesem Wochenende sind es 75 geleitete Partien in der Raiffeisen Super League und deren 22 im Schweizer Cup. Ende März dieses Jahres leitete Tschudi mit Kroatien – Malta erstmals ein Spiel der WM-Qualifikation.

Keine Finaltickets im Verkauf
Für den Final des Schweizer Cups 2020/21 gelangen keine Tickets in den Verkauf. Bei der Partie werden unter Einhaltung der Covid-Massnahmen und -Verordnungen des Bundes 100 Personen anwesend sein. Diese Zahl setzt sich aus Offiziellen der beiden Finalisten-Teams sowie Mitarbeitenden des organisierenden Verbandes (SFV) zusammen.

Gleichzeitig bittet der SFV all jene, die kein Ticket besitzen, dem Stadionareal fernzubleiben. Zudem appelliert der SFV an alle Fans, auf Siegesfeiern in grossen Gruppen zu verzichten. Dies aufgrund der anhaltenden Coronapandemie und aus Rücksicht auf die eigene Gesundheit und die der Mitbürgerinnen und Mitbürger.

(SFV/Bild: Keystone-sda)

zurück