SFV verurteilt russischen Angriff auf die Ukraine und tritt bis auf weiteres nicht gegen russische Nationalteams an

28.02.2022 09:59

SFV verurteilt russischen Angriff auf die Ukraine und tritt bis auf weiteres nicht gegen russische Nationalteams an

Der SFV verurteilt den russischen Angriff auf die Ukraine, der nicht nur in eklatanter Weise gegen Völkerrecht, sondern auch gegen die universalen Werte des Fussballs wie beispielsweise die Förderung freundschaftlicher Beziehungen verstösst, die in den FIFA-Statuten propagiert wird. Unsere Sorge gilt den betroffenen Menschen in der Ukraine, insbesondere dem ukrainischen Fussballverband und all seinen Mitgliedern.

Der SFV unterstützt die Haltung der Verbände Polens, Schwedens und Tschechiens, die den Ausschluss des russischen Männer-Nationalteams aus den Play-offs für die FIFA-Weltmeisterschaft 2022 in Katar verlangen. Solidarisch mit diesen Verbänden wird der SFV bis auf weiteres keine Wettbewerbs- und Freundschaftsländerspiele gegen russische Nationalteams austragen. Diese nicht verhandelbare Haltung des SFV erstreckt sich erforderlichenfalls explizit auch auf das erste Spiel seines Frauennationalteams an der UEFA Women’s EURO in England vom 9. Juli 2022 gegen Russland.

(SFV)