U-16: Schweiz von Spanien zweimal bezwungen

17.02.2022 04:13

U-16: Schweiz von Spanien zweimal bezwungen

Das Schweizer U-16-Nationalteam bestritt in Benidorm/ESP zwei Länderspiele gegen die spanischen Alterskollegen. Nach dem 0:3 am Dienstag steigerte sich die Mannschaft von Sascha Stauch im zweiten Aufeinandertreffen vom Donnerstag deutlich und unterlag trotz Unterzahl nur 0:1.

Nach jeweils zwei Duellen mit Italien im September (0:5/0:2) und mit Deutschland (1:2/2:2) im Oktober des letzten Jahres wartete mit Spanien die nächste U-16-Generation einer europäischen Topnation auf die Schweiz. Und wie in den zwei Begegnungen zum Ende des letzten Jahres schaffte es die Schweizer U-16 auch in Benidorm im zweiten Spiel, sich der Intensität des Gegners anzupassen. «Das Team ist lernwillig und hat probiert, die Anweisungen und den Matchplan umzusetzen», analysierte Trainer Stauch. «Es scheint eine Frage der Zeit zu sein, bis der erste Sieg kommt.»

Im ersten Spiel gegen Spanien kassierte die Schweiz nach zwei Minuten das erste Gegentor. Danach fand sie besser in den Tritt, ehe mit dem 0:2 der nächste Nackenschlag erfolgte. «Spanien war in den Duellen und in der Spielanlage reifer und cleverer als wir», so Stauch. Wesentlich besser lief es im zweiten Aufeinandertreffen. «Wir kamen viel besser rein und zeigten gerade im Spiel mit dem Ball klare Verbesserungen.» Die Schweiz zeigte auch nach dem 0:1 – nach Penalty und Platzverweis wegen Hands auf der Torlinie – Moral. In der 17-minütigen Unterzahl liess Stauchs Equipe kaum mehr Chancen zu.

Die nächsten zwei Gelegenheiten, den ersten Sieg der Länderspiel-Saison 2021/22 einzufahren, bietet sich Anfang April auf dem GC/Campus gegen Dänemark. Im Mai steht mit dem UEFA Development Tournament in Schweden mit Partien gegen Irland, Island und Schweden dann das Highlight der Saison im Programm.

Telegramme:

15.02.2022: Spanien – Schweiz 3:0
17.02.2022: Spanien – Schweiz 1:0

(SFV)