Futsal: Die Schweiz gewinnt 4:2 gegen Deutschland

  • 07.11.2020

Die Schweizer Futsal-Nationalteam ist optimal in die EM-Qualifikationsplay- Offs gegen Deutschland gestartet. In der GoEasy-Arena in Siggenthal (AG) resultiert ein 4:2-Heimsieg. Damit kann die Equipe den Schwung ins Rückspiel vom 9. November 2020 in Ludwigsburg mitnehmen.

Bereits nach wenigen Sekunden sah sich die Schweiz mit einem 0:1-Rückstand konfrontiert. Ein Ballverlust beim eigenen kick-in endete mit einer sehenswerten Seitfallzieher-Einlage von Deutschlands Nummer 9 (Fischer) und der entsprechenden 0:1-Führung. Ein weiteres Mal wurde es brenzlig vor dem Tor der Eidgenossen: Captain und Routinier Fabian Sangines rettete vor einem einschubbereiten Gegenspieler. Die Schweizer zeigten sich zunächst harmlos, bis sich Fabian Florin ein Herz fasst: Der Ball streifte nach einem Sturzflug die Latte und endete im Aus. Spätestens jetzt war klar: Die Schweizer können mithalten. Kurz darauf erfolgte der ersehnte Ausgleich zum 1:1 durch Simon Gössi. Immer wieder kommt es bei beiden Teams zu attraktiven Offensiv-Aktionen und vielversprechenden Chancen. Allerdings ohne Treffer. Selbst die beiden Penaltychancen können die Gäste nicht zu ihren Gunsten verwerten. Mit einem 1:1 gehen die beiden Nachbarländer in die Halbzeit.

Nach wenigen Zeigerumdrehungen in der zweiten Halbzeit traf die deutsche Mannschaft erneut den Pfosten und steigerte nach dieser Aktion das Tempo deutlich. Die Schweizer konnten sich erst kaum aus der Schlinge befreien. Dann aber wendete sich das Blatt: Nach einem Freistoss von Gabriel Buckson reagierte Simon Gössi am schnellsten und realisierte das 2:1 für die Schweiz. Die Eidgenossen generierten mit einem handbuchreifen Umschaltspiel eine numerische Überlegenheit nach der anderen. Evangelos Marcoyannakis besorgte das 3:1 für die Schweiz, mit einem sehenswerten Volleytreffer zog Silverio zum 4:1 nach. Deutsche Hoffnungen keimten in der Schlussminute nochmals auf - durch einen satten Schuss unter die Querlatte verkürzten die Gäste auf 4:2. Es blieb bei diesem Schlussresultat. 

(SFV)

zurück