Credit SuisseVolkswagenSwissCarl F. BuchererPumaSRG SSR

Endstation Gastgeber: Die Schweiz scheitert im Halbfinal nach Penalties

  • 28.08.2021

Der Lauf des Schweizer Beach Soccer Nationalteams geht im Halbfinal gegen den Gastgeber zu Ende. Bis 20 Sekunde vor Ende der regulären Spielzeit auf Finalkurs, muss sich das Team nach Penalties geschlagen geben.

Das Spiel beginnt denkbar schlecht, nach rund einer halben Minute liegt Russland vorne. Den Doppelschlag der Gastgeber kann immerhin Noel Ott per Freistoss kontern, sodass es zur ersten Pause 2:1 steht.

Ähnliches Szenario im zweiten Drittel: erneut treffen die Hausherren sehr früh. Doch dann geht die Schweiz ihrer Spezialität nach: dem Aufholen. Ein Doppelpack von Glenn Hodel, sowie Dejan Stankovics 10. Turniertor stellen das Ergebnis auf 4:3 für die Equipe von Angelo Schirinzi.

Im dritten Drittel kann selbst ein Platzverweis wegen Notbremse für Michael Misev die Schweiz nicht stoppen. Beim fälligen Freistoss kann Eliott Mounoud stark das 4:4 verhindern, kurz darauf sieht ein russischer Spieler Rot, Glenn Hodel schnürt per Penalty den Hattrick und erhöht auf 5:3.

Doch diesmal ist es die Schweiz, die aufgeholt wird. Der 5:5-Ausgleich fällt 20 Sekunden vor Ende, das Spiel geht in die Verlängerung, danach ins Penaltyschiessen.

Während bei den Russen alle treffen, scheitert auf Schweizer Seite Tobias Steinemann vom Punkt. Der entscheidende Schuss könnte am Ende kaum typischer für Beachsoccer sein: Torwart Kessler ahnt die Ecke, ein Sandhügel lupft den Ball jedoch über seinen Körper...

Am Sonntag, um 17:00 Uhr, trifft die Schweiz im Spiel um Bronze auf den Verlierer des zweiten Halbfinals Japan-Senegal. Der Match wird auf SRF Info ausgestrahlt.

Foto: Viacheslav Yakovlev

zurück