Credit SuisseVolkswagenSwissCarl F. BuchererPumaSRG SSR

Debütanten brillieren bei wildem 8:7 - Gruppensieger Schweiz nun gegen Uruguay

  • 24.08.2021

Die Schweiz gewinnt nach einem spektakulären 8:7 gegen El Salvador die Gruppe C und trifft im Viertelfinal auf den Zweiten der Gruppe D Uruguay.

Die frühe Führung El Salvadors kann WM-Debütant Benjamin Looser relativ schnell durch sein erstes Länderspieltor überhaupt kontern. Seinen inzwischen 42. WM-Treffer hingegen erzielt Dejan Stankovic zur 2:1-Führung - dadurch ist er nun alleiniger Inhaber des zweiten Platzes in der Allzeit-Torjägerliste (zuvor teilte er sich die Ehre noch mit dem Italiener Gabriele Gori). 40 Sekunden vor der Sirene trifft der nächste WM-Neuling: einen Freistoss-Kracher vom reaktivierten Ex-Captain Mo Jäggy kann der Torwart nur an die Latte lenken, Patrick Rüttimann staubt per Kopf ab.

In einem torreichen zweiten Drittel verspielt die Schweiz eine 4:2-Führung und liegt plötzlich mit 4:6 hinten.

Dieser Rückstand wächst im dritten Abschnitt sogar auf 4:7 an, ehe der Debütantenball weitergeht: Kevin Wandji Tchatat wuchtet einen Freistoss von der Mittellinie ins Netz. Dadurch haben alle drei Feldspieler, die in Moskau ihre erste WM bestreiten, heute je einen Treffer erzielt. Der wilde Ritt ist aber noch nicht zu Ende: Dejan Stankovic dreht am Ende auf und schiesst die Schweiz durch drei weitere Tore zu einem 8:7-Sieg.

Dadurch war die Schweiz an diesem Turnier in jedem Spiel mit mindestens zwei Toren in Rückstand, lag insgesamt nur wenige Spielminuten in Führung - gewonnen hat sie jedoch alle drei Begegnungen.

Der Viertelfinalgegner der Schweiz wird Uruguay sein, das Titelverteidiger Portugal in der Gruppe D hinter sich gelassen hat. Stattfinden wird der Match am Do 26.8 um 15:30 Uhr MESZ.

(Foto: Viacheslav Yakovlev)

zurück