WM 2022: Portugal ist mehr als Cristiano Ronaldo

04.12.2022 07:00

WM 2022: Portugal ist mehr als Cristiano Ronaldo

Mit Portugal trifft die Schweiz am Dienstag im WM-Achtelfinal auf einen Grossen des Welt-Fussballs. Fast alles dreht sich um den alternden Superstar Cristiano Ronaldo, doch das Team hat weit mehr zu bieten.

Er mag 37 Jahre alt, in seinem Klub in Ungnade gefallen und nicht mehr so explosiv wie in seinen besten Jahren sein. Und doch dreht sich in der portugiesischen Nationalmannschaft immer noch alles um Cristiano Ronaldo. Als das wichtige 1:0 im zweiten Gruppenspiel gegen Uruguay fiel, reklamierte der Superstar den Treffer vehement für sich. Er habe den Ball noch mit seinen Haaren gestreift. Es hätte der Stoff für eine Polemik sein können, denn es war offensichtlich: Cristiano Ronaldo hätte mit seinem neunten Treffer zum portugiesischen Rekord-WM-Torschützen Eusebio aufschliessen können.

Das Gefüge in der Mannschaft scheint also unter dem Ego des Superstars nicht zu leiden, das zeigte sich bereits beim EM-Titel 2016. CR7 hat nach wie vor seinen Platz, im Gegensatz zum Polen von Robert Lewandowski genügt aber auch die Entourage von Ronaldo hohen Ansprüchen. Die Mischung ist nicht ohne Konfliktpotenzial, aber auch viel versprechend.

Mehrere goldene Generationen

Oft wurde von einer "goldenen" Generation im portugiesischen Fussball gesprochen. Ein erstes Mal mit dem in der damaligen Kolonie Mosambik geborenen Volkshelden Eusebio, dann die Generation um Luis Figo und Rui Costa. Nun aber ist es ein Team aus mehreren Generationen. Die Veteranen Ronaldo und Pepe mit jeweils über 130 Länderspielen, ein starker Mittelbau mit João Cancelo und Bernardo Silva von Manchester City oder besagter Fernandes von Stadtrivale United und junge Wilde mit grossem Potenzial wie Ruben Dias, Ruben Neves oder João Felix.

Positive Schweizer Bilanz

Auf europäischer Ebene schöpften die Lusitaner ihr Potenzial oft aus, Europameister 2016, EM-Finalist 1984 und Sieger in der Nations League 2019. Bei Weltmeisterschaften wollte es aber nie so richtig klappen. Der 3. Platz 1966 mit dem damaligen Torschützenkönig Eusebio ist der einsame Höhepunkt. 2006 scheiterte man im Halbfinal an Frankreich, vorher und nachher kamen die Portugiesen nie über die Achtelfinals hinaus.

Diesmal soll die Schweiz keine zu hohe Hürden sein, um wieder einmal weiter zu kommen. Das Weiterkommen stand nach zwei Siegen früh fest, ohne wirklich zu überzeugen. Können Ronaldo und Co. nun noch einmal einen Gang höher schalten? Die Schweizer Bilanz lässt durchaus hoffen. Insgesamt führt die SFV-Equipe mit 11:9 Siegen (5 Unentschieden). Zuletzt in der Nations League zeigte Portugal im Juni innert einer Woche zwei gegensätzliche Gesichter. In Lissabon gewannen sie 4:0 und damit noch zu knapp, in Genf revanchierte sich die Schweiz dank eines Goals von Haris Seferovic mit einem 1:0-Erfolg.

PORTUGAL IN ZAHLEN

WM-Teilnahmen: 8 (inklusive 2022)
Bestes Resultat: WM-Dritter 1966
Resultat WM 2018: Achtelfinal
Grösste Erfolge: WM-Dritter 1966, WM-Vierter 2006, Europameister 2016, EM-Finalist 2004, Sieger der UEFA Nations League 2019
Letztmals NICHT dabei: 1998
Aktueller Trainer: Fernando Santos (POR, 67, seit September 2014)
Captain: Cristiano Ronaldo (vereinslos)
Rekordnationalspieler: Cristiano Ronaldo (194)
Rekordtorschütze: Cristiano Ronaldo (118)
Weg in der Qualifikation 2022: Zweiter der Gruppe A (hinter Serbien), 8 Spiele, 5 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage, 17:6 Tore, Sieger in den Playoffs gegen die Türkei (3:1) und Nordmazedonien (2:0)
Bester Torschütze in der WM-Qualifikation: Cristiano Ronaldo (6)
FIFA-Weltrangliste: 9

Portugals Kader im Überblick

Die Duelle der Schweiz gegen Portugal:

Datum

Ort

Wettbewerb

Resultat

01.05.1938

Mailand

WM-Qualifikation

2:1

06.11.1938  

Lausanne

Länderspiel

1:0

12.02.1939

Lissabon

Länderspiel

4:2

01.01.1942

Lissabon

Länderspiel

0:3

21.05.1945

Basel

Länderspiel

1:0

05.01.1947

Lissabon

Länderspiel

2:2

16.05.1959

Genf

Länderspiel

4:3

29.04.1964

Zürich

Länderspiel

2:3

16.04.1969

Lissabon

WM-Qualifikation

2:0

02.11.1969

Bern

WM-Qualifikation

1:1

13.11.1974

Bern

Länderspiel

3:0

30.03.1977

Funchal

Länderspiel

0:1

24.03.1982

Lugano

Länderspiel

2:1

29.10.1986

Bern

EM-Qualifikation

1:1

11.11.1987

Porto

EM-Qualifikation

0:0

26.04.1989

Lissabon

WM-Qualifikation

1:3

20.09.1989

Neuenburg

WM-Qualifikation

1:2

31.03.1993 

Bern

WM-Qualifikation

1:1

13.10.1993

Porto

WM-Qualifikation

0:1

15.06.2008

Basel

EM-Vorrunde

2:0

06.09.2016

Basel

WM-Qualifikation

2:0

10.10.2017

Lissabon

WM-Qualifikation

0:2

05.06.2019

Porto

UEFA Nations League

1:3

05.06.2022

Lissabon

UEFA Nations League

0:4

12.06.2022

Genf

UEFA Nations League

1:0


Keystone-SDA / Statistiken: SFV