Credit SuisseVolkswagenSwissCarl F. BuchererPumaSRG SSR

Stellungnahme von SFV-Generalsekretär Robert Breiter zum UEFA-Entscheid

  • 25.11.2020

Die UEFA hat am Mittwoch bekanntgegeben, dass das ursprünglich am Dienstag, 17. November 2020 in Luzern angesetzte Spiel der UEFA Nations League zwischen der Schweiz und der Ukraine mit einer 0:3 Forfait-Niederlage der Ukraine gewertet wird. Damit gehen die drei Punkte an die Schweiz.

«Wir haben den Entscheid zur Kenntnis genommen. Die UEFA hat für die Nations League in dieser besonderen Zeit im Vorfeld verbindliche Regeln festgelegt und diese im August allen Verbänden mitgeteilt. Basierend auf diesen Regeln ist dieser Entscheid nun gefällt worden. Natürlich hätten wir uns noch mehr über drei gewonnene Punkte auf dem Platz im vorgesehen Länderspielfenster letzte Woche gefreut. Wir wären dafür bereit gewesen. Jetzt hat die UEFA entschieden und wir freuen uns, dass die Nati auch zukünftig in der Liga A der Nations League mitspielen kann », so Robert Breiter, Generalsekretär des SFV.

(SFV)
 

zurück