Männer-A-Nationalteam: Aufgebot mit diversen Rückkehrern

01.10.2021 09:30

Männer-A-Nationalteam: Aufgebot mit diversen Rückkehrern

Männer-A-Nationaltrainer Murat Yakin hat für die nächsten beiden Spiele der WM-Qualifikation gegen Nordirland vom Samstag, 9. Oktober 2021, in Genf und auswärts gegen Litauen vom Dienstag, 12. Oktober 2021, in Vilnius 24 Spieler aufgeboten. Unter ihnen befinden sich diverse Rückkehrer.

Breel Embolo, Mario Gavranovic, Kevin Mbabu und Xherdan Shaqiri hatten bereits im September ein Aufgebot erhalten, konnten diesem aus medizinischen Gründen aber keine Folge leisten und mussten wieder abreisen. Eray Cömert erlitt im Länderspiel gegen Griechenland eine Gehirnerschütterung, ist nun aber seit längerem wieder fit und für den FC Basel 1893 im Einsatz, ebenso Goalie Jonas Omlin mit Montpellier.

Dazu kommen Albian Ajeti von Europa-League-Teilnehmer Celtic Glasgow und Cedric Itten von Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth, die letztmals im September respektive im Oktober 2020 zum Kreis der «Nati» gehört hatten. «Mit ihnen und den anderen Rückkehrern haben wir wieder mehr und neue Optionen für die beiden bevorstehenden Spiele», kommentierte Murat Yakin die Wahl.

Zu den prominenten Abwesenden gehören unter anderen Granit Xhaka und Haris Seferovic. Xhaka zog sich am Sonntag beim 3:1-Sieg von Arsenal gegen die Tottenham Hotspur eine Innenbandverletzung im rechten Knie zu, der Captain wird seinem Club und der «Nati» für rund drei Monate nicht zur Verfügung stehen. Seferovic erlitt nach seinem Comeback Ende August einen medizinischen Rückschlag (Wadenverletzung) und stand seit dem WM-Qualifikationsspiel in Nordirland nicht mehr im Einsatz für Benfica Lissabon.

«Wir haben 24 starke Spieler im Kader, die wissen, dass nun jedes Spiel wie ein Finalspiel ist. Wir wollen das Punktemaximum holen und uns damit die Chance für die direkte WM-Qualifikation wahren, immer auch mit dem nötigen Respekt vor dem Gegner», sagt Yakin zu den bevorstehenden Aufgaben gegen Nordirland und Litauen. «Wir freuen uns sehr, nach langer Abwesenheit wegen COVID, wieder in der Romandie zu Gast zu sein und hoffen auf die Unterstützung der vielen Fans in der Westschweiz.»  

Offene Trainings in Lausanne

Das A-Nationalteam wird im Stade de la Pontaise in Lausanne am Montag (17.00 Uhr), Dienstag (11.30) und Mittwoch (11.00) jeweils Trainings absolvieren, die für die Öffentlichkeit ohne COVID-Zertifikat zugänglich sind.

Zum Ticket-Vorverkauf für Schweiz - Nordirland

(SFV)