Credit SuisseVolkswagenSwissCarl F. BuchererPumaSRG SSR

Zusammenzug des Frauen-Nationalteams in Kloten

  • 14.09.2020

Am Montagnachmittag versammelten sich Spielerinnen und Staff des Schweizer Frauen-Nationalteams in Kloten. Für das Team von Coach Nils Nielsen ist es das erste Zusammentreffen seit den Länderspielen gegen Österreich im März 2020. Die letzte EM-Qualifikationspartie gegen Rumänien (6:0) liegt Corona-bedingt bereits über zehn Monate zurück.

Unter den eingerückten Spielerinnen befindet sich ein Trio, das erstmals von Nationaltrainer Nils Nielsen aufgeboten wurde: Torhüterin Fabienne Oertle (FC St.Gallen-Staad), Abwehrspielerin Melanie Huber und Mittelfeldakteurin Riola Xhemaili (beide FC Basel 1893). Die 17-jährige U-19-Nationalspielerin Xhemaili ersetzt verletzungsbedingt Cinzia Zehnder (FC Bayern München II).

"Restart" gegen Kroatien

Die Schweiz weist nach vier Qualifikationsspielen eine makellose Bilanz von vier Siegen auf und will diese Serie gegen Kroatien und Belgien fortsetzen:

  • Kroatien – Schweiz, Freitag, 18.09.2020 (17:30 Uhr, Zapresic)
  • Schweiz – Belgien, Dienstag, 22.09.2020 (19:00 Uhr, Stockhorn Arena, Thun)

Die SRG überträgt auf ihren sprachregionalen Sendern (SRF, RTS und RSI) beide Spiele live im TV.

Das Nati-Programm

  • 14.09.2020: Start in den Zusammenzug
  • 16.09.2020: Reise nach Kroatien
  • 17.09.2020: Abschlusstraining in Zagreb
  • 18.09.2020: Kroatien – Schweiz (17:30 Uhr)
  • 19.09.2020: Rückflug in die Schweiz
  • 21.09.2020: Abschlusstraining in Thun
  • 22.09.2020: Schweiz – Belgien (19:00 Uhr)

Trainings ohne Zuschauer

Um das Covid-19-Ansteckungsrisiko für die Nationalteams zu minieren, schrebt die UEFA vor, dass alle Trainings im Rahmen der EM-Qualifikationsspiele ohne Zuschauer stattfinden müssen.

(SFV)

zurück