Auftakt zur FIFA Beach Soccer WM 2019

  • 20.11.2019

Das Schweizer Beach Soccer Nationalteam startet diesen Donnerstag, 21. November, gegen die USA in die FIFA Beach Soccer Weltmeisterschaft 2019 in Asuncion, Paraguay.

Nationaltrainer Angelo Schirinzi kann bei diesem Turnier auf einige erfahrene Akteure zurückgreifen. Captain Moritz Jäggy, Valentin Jäggy, Sandro Spaccarotella und Dejan Stankovic werden bereits ihre fünfte Weltmeisterschaft bestreiten. Ihre Premiere feiern werden hingegen Eliott Mounoud, Daniele Pichierri, Jan Ostgen und Angelo Wüest.
 


Die Schweiz (Weltnummer 8) tritt in der Vorrunden-Gruppe A gegen Ausrichter Paraguay, Japan und die USA an. Der Erst- und Zweitklassierte qualifizieren sich für den Viertelfinal. Für Delegationsleiter Reto Wenger stellt die Gruppe eine interessante Herausforderung dar, „das Weiterkommen ist aber ganz klar unser Ziel“. Asienmeister Japan (Weltnummer 12) und Gastgeber Paraguay (Weltnummer 7) sind Teams auf Augenhöhe. Die USA (Weltnummer 15) nimmt in dieser Gruppe eine Aussenseiterrolle ein.

Ihren bis anhin grössten Erfolg an einer WM hatte die Schweiz mit dem Gewinn der Silbermedaille 2009 feiern können. Im Jahr 2019 konnte das Beach-Soccer-Nationalteam den Gewinn der Bronzemedaille an den European Games in Minsk bejubeln.

Die Begegnungen gegen die USA (Donnerstag, 21. November, 21.50 Uhr Schweizer Zeit) und gegen Japan (Montag, 25. November, 21.50 Uhr) werden live auf SRF 2 übertragen, jene gegen Paraguay (Sonntag, 24. November, 1.00 Uhr) auf den Online-Portalen der SRG-Kanäle.

Für Delegationsleiter Reto Wenger wird dieses Turnier den Abschluss seiner Zeit an der Spitze des Beach Soccer Nationalteams darstellen. Nach 18 Jahren und über 500 Begegnungen, in denen er zusammen mit Angelo Schirinzi die Schweiz an die Weltspitze geführt hat, wird der Gründer von Swiss Beach Soccer am Ende dieses Turniers von seinem Posten zurücktreten.

(SFV / Foto: Giuseppe Esposito)

zurück