PumaCredit SuisseSwiss LifeSwissCarl F. BuchererSRG SSR

Zusammenzüge des Schweizer A- und U-21-Nationalteams abgesagt

  • 13.03.2020

Das Schweizer A-Nationalteam wird nach der Absage des Vierländerturniers in Katar zwischen dem 23. und 31. März 2020 auch keinen Zusammenzug organisieren. Damit trägt das Nationalteam nach reiflicher Überlegung und nach Rücksprache mit den Behörden und den Clubs den aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus Rechnung.

Auch der vom 22. bis 31. März geplante Zusammenzug der U-21 mit den EM-Qualifikationsspielen gegen Aserbaidschan (26. März in Sitten) und auswärts gegen Frank-reich (30. März in Caen) wird nicht durchgeführt.

Weder Spieler, Trainer, Staffmitglieder noch deren Angehörige sollen durch einen Zusammenzug von Spielern, die von verschiedenen Vereinen aus verschiedenen Ländern anreisen, dem Risiko einer Ansteckung ausgesetzt werden.

Pierluigi Tami, der Direktor der Nationalteams, zum Entscheid:
"Die Gesundheit der Spieler und deren Angehörigen steht absolut im Vordergrund. Gleichzeitig wollen wir damit auch einen Beitrag im Sinne der Gesellschaft und der Ge-sundheit aller Menschen in unserem Land leisten."

A-Nationaltrainer Vladimir Petkovic zum Entscheid:
"Ich bin mir bewusst, dass es jetzt für uns eine lange Pause geben wird. Aber im Mo-ment steht für uns im Zentrum, einen Beitrag zur Besserung der Lage in der Schweiz und in der Welt zu leisten. Es ist auch ein Signal unsererseits, dass Mannschaften aller Sportarten mithelfen können, die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen."

 

(SFV)

zurück