PumaCredit SuisseSwiss LifeVolkswagenSwissCarl F. BuchererSRG SSR

Grosses Verletzungspech bei Meriame Terchoun

  • 16.04.2019

Meriame Terchoun vom FC Zürich hat sich am vergangenen Samstag im NLA-Spiel gegen den FC Basel erneut eine schwere Verletzung im Knie zugezogen. Erst am 5. April hatte die Zürcherin im Länderspiel gegen Finnland nach langer Verletzungspause ihr Comeback im Schweizer Nationalteam gegeben.

Bei einem Teileinsatz in der 21. Meisterschaftsrunde hat sich die 23-jährige Terchoun ohne Fremdeinwirkung das Kreuzband im linken Knie gerissen. Für Terchoun ist es die dritte gravierende Verletzung in vier Jahren: 2016 und 2017 hatte sich die 23-jährige Offensivspielerin bereits zwei Mal das Kreuzband im rechten Knie gerissen.

Terchoun geht den erneuten Rückschlag mit viel Entschlossenheit und Zuversicht an: "Manchmal ist das Leben so. Man lebt es vorwärts und versteht es erst rückwärts. Ich werde in den nächsten Tagen die ersten Schritte einleiten und einen guten Aufbau machen. Vielleicht wird es Momente geben, in denen ich es bedaure. Aber das ist 'part of the game' und ich bin dankbar, die nötige innere Stärke zu besitzen, um erneut zurückzukommen."

Für die Länderspiel-Termine im Mai und Juni 2019 muss Nationaltrainer Nils Nielsen damit nach Lia Wälti auch auf Terchoun verzichten.

(SFV)

Werde Mitglied im Football Fans Premium Club

zurück