Ostschweizer Fussballverband

Gleich drei Ostschweizer Vertreter stehen im 1/8 Final!


Nach dem Sieg des FC St. Gallen 1879 steht fest: Die drei SFL-Clubs aus der Ostschweiz stehen im 1/8 Final des Helvetia Schweizer Cups!

Am Freitagabend setzte sich der FC Rapperswil-Jona 1928 gegen den Promotion League Vertreter aus Bavois mit 3:2 nach Verlängerung durch. Das entscheidende Tor erzielte Egzon Sabani erst in der drittletzten Minute der Verlängerung. Ebenfalls lange zittern musste der FC Wil 1900. Die Wiler gewannen letztlich durch ein Tor von Sergio Martin Cortelezzi mit 1:0 gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten aus Wohlen. 

Als letzter OFV-Vertreter absolvierte der FC St. Gallen 1879 am Sonntagnachmittag seine Partie im aargauischen Muri. Beim 2. Liga Interregional Club bekundeten die St. Galler keine Mühe und setzten sich gleich mit 7:0 durch! 

Die Auslosung zum 1/8 Final hat den drei Ostschweizern jeweils Heimspiele beschert. Der FC Rapperswil-Jona 1928 trifft auf den SC Kriens, der FC Wil 1900 auf den Super Ligisten FC Thun und der FC St. Gallen 1879 auf den Ligakonkurrenten aus Sion.

zurück