Seite per E-Mail empfehlen

Schweizerischer Fussballverband - Petkovic selektioniert Moubandje und Frey

Petkovic selektioniert Moubandje und Frey

Medienmitteilung des Schweizerischen Fussballverbands vom 3. Oktober 2014.

Nati-Premiere für Jacques François Moubandje (r.). (KEYSTONE)
Nati-Premiere für Jacques François Moubandje (r.). (KEYSTONE)

Vladimir Petkovic beruft für die EM-Qualifikationsspiele der Schweiz in Slowenien (9. Oktober in Maribor) und San Marino (14. Oktober in Serravalle) 23 Spieler. Der Nationalcoach vertraut dabei auch auf Jacques François Moubandje (24) vom FC Toulouse und Michael Frey (20) von Lille.

Jacques François Moubandje wurde am 21. Juni 1990 in Douala (Kamerun) geboren und besitzt sowohl die Staatsbürgerschaft von Kamerun wie jene der Schweiz. Für die U21-Auswahl der Schweiz bestritt der Linksverteidiger drei EM-Qualifikationsspiele und trug wesentlich dazu bei, dass die Equipe von Pierluigi Tami am 2. Juni 2012 in Kroatien 2:1 siegte und am 6. September 2012 gegen Spanien ein viel beachtetes 0:0 erreichte.

Moubandje spielte ab seinem 10. Lebensjahr in der Schweiz Fussball. Perly-Certoux, Saint-Jean GE, Servette, Meyrin und wieder Servette waren seine Stationen, über die er im September 2013 nach Frankreich zum FC Toulouse in die Ligue 1 fand. In der ersten Saison hatte er Verletzungspech und kam nur dreimal zum Einsatz, in dieser Saison steht der 1.80 m grosse und 70 kg schwere Abwehrspieler bereits mit 7 Einsätzen (6-mal in der Startelf) zu Buche. Toulouse belegt vor dem Spiel vom Sonntag bei St-Etienne mit 11 Punkten aus acht Spielen Platz 11 in der französischen Ligue 1 (20 Teams).

„Ich bin viel besser in die Saison gestartet als vor einem Jahr“, sagt Moubandje, der in Toulouse an der Seite von Dusan Veskovac (ex-Luzern und –Young Boys) verteidigt und nicht verheimlicht: „Dieses Aufgebot vom Nationalcoach freut mich schon jetzt enorm. Meine Freude wird am Montag noch grösser sein, wenn ich viele bekannte Gesichter wieder sehe und Teil bin eines Teams mit vielen grossen Spielern. Das Aufgebot ist eine wunderbare Überraschung für mich und natürlich eine riesige Motivation, dem Trainer, den Spielern und den Fans mein Potenzial zu zeigen.“

Ebenfalls zu seinem ersten Aufgebot für das Schweizer A-Team kommt Michael Frey von LOSC Lille. Der 20-jährige Stürmer wechselte kurz Ablauf der Transferperiode von den Berner Young Boys mit einem Vierjahresvertrag in die Ligue 1. In Frankreich .. In der Schweiz hatte Frey von 2009 (U15) bis im September 2013 (U21) in allen Auswahlen gespielt und in rund 40 Spielen 13 Tore erzielt. In Frankreich kam der 1.88 m grosse und 86 kg schwere Angreifer bisher viermal zum Einsatz.

Im Vergleich zum England-Spiel im September verzichtet Nationalcoach Petkovic auf Loris Benito, Fabian Frei und Valentin Stocker, dafür ist Tranquillo Barnetta wieder ins Kader gerückt. (MvA)

Aufgebot

    15.04.2016

    VW ALLSTAR Game