News et communiqués

Entwicklung von Teambeziehungsfähigkeiten

Entwicklung von Teambeziehungsfähigkeiten

Einladung zur Teilnahme an einem Pilotprogramm zur Entwicklung von Teambeziehungsfähigkeiten

Der FFV lädt Sie herzlich ein, an einem einzigartigen Schulungsprogramm in der Schweiz zur Entwicklung von Beziehungsfähigkeiten teilzunehmen und das Benutzen eines einfachen und praktischen Werkzeuges zu erlernen: den Beziehungskompass.

Während emotionale Intelligenz heute in der Arbeitswelt weithin als ein Faktor für Wohlbefinden und Leistungsförderung anerkannt wird, sind die meisten Trainer noch nicht entsprechend ausgebildet, um dies an die jungen Athleten weiterzugeben.

Der FFV möchte im Fairplay-Bereich ein Vorbote sein und schlägt Ihnen, in Zusammenarbeit mit der Stiftung Education 4 Peace (E4P) eine Pilotausbildung, die von einer Forschung vom Interfaculty Center in Affective Sciences der Universität Genf (CISA) begleitet und koordiniert wird, um seine Wirksamkeit zu messen, vor.

Der von E4P (Herausgeber des Buches: „Fussball, ein Weg zur Selbsterkenntnis“) entwickelte Beziehungskompass, wird auf dem Platz während der Trainings und der Spiele eingesetzt, ermöglicht nach und nach die Entwicklung der Fähigkeiten zuzuhören und zu beobachten, um die Zusammengehörigkeit und das Vertrauen in das Team zu stärken.

Die Ausbildung wird von E4P und dem FFV angeboten, die einzigen Voraussetzungen dafür sind das Interesse und die Motivation, Energie in diese neue Methode zu investieren, sowie am 24. März 2019 den ganzen Tag verfügbar zu sein.

Das Programm läuft über eine Dauer von drei Monaten, Ende März bis Juni 2019, und umfasst: die Anwendung des Beziehungskompasses für Training und Spiele, 1 Ausbildungstag und 3 Sichtungsabende. Je nach Bedarf wird eine persönliche Begleitung angeboten. Die Trainer und die Jugendliche müssen zu Beginn und am Ende des Programms jeweils einen Fragebogen ausfüllen und die Trainer nehmen an einem Interview teil.

Eine Zertifizierung der Anwendung des Beziehungskompasses durch E4P ist für alle am Programm teilnehmenden Trainer möglich.

 
zurück