Spieldaten und Modus

Spieldaten 2017/18

► 1. Runde (1/32-Final): 12./13. August 2017

► 2. Runde (1/16-Final): 16./17. September 2017

► 3. Runde (1/8-Final): 25./26. Oktober 2017

► 4. Runde (1/4-Final): 29./30. November 2017

► 5. Runde (1/2-Final): 28. Februar/1. März 2018

► 6. Runde (Final): 27. Mai 2018 (provisorisch)

 
Modus
An der ersten Runde des Helvetia Schweizer Cups nehmen 64 Teams teil. 10 Vereine der Raiffeisen Super League sowie 9 Klubs der Brack.ch Challenge League sind direkt für den Helvetia Schweizer Cup qualifiziert (nicht spielberechtigt ist aus der Challenge League der FC Vaduz, der am eigenen Cup-Wettbewerb im Fürstentum Liechtenstein teilnimmt). Zu diesen 19 Vereinen stossen 44 Klubs aus der Ersten Liga (Promotion League und 1. Liga) sowie aus der Amateur Liga und aus den Regionalverbänden. Diese müssen sich in Regionalausscheidungen für den Helvetia Schweizer Cup qualifizieren. Der letzte Startplatz geht an den Sieger der Suva-Fairplay-Trophy. Es wird im K.O.-System gespielt.

1. Runde (1/32-Finals)
Klubs aus der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind gesetzt und treffen nicht direkt aufeinander. Die unterklassigen Teams geniessen Heimvorteil.

2. Runde (1/16-Finals)
Die Teams aus der Raiffeisen Super League sind gesetzt und treffen nicht direkt aufeinander. Die unterklassigen Mannschaften geniessen Heimvorteil.

3. Runde (1/8-Finals)
Keine gesetzten Teams, die unterklassigen Mannschaften haben Heimvorteil.

4. Runde (1/4-Finals)
Keine gesetzten Teams, die erstgezogenen Mannschaften haben Heimvorteil.

5. Runde (1/2-Finals)
Keine gesetzten Teams, die erstgezogenen Mannschaften haben Heimvorteil.

6. Runde (Final)
Der Sieger des erstgezogenen Halbfinals ist Heimklub.

zurück