Final des Helvetia Schweizer Cups 2018 findet in Bern statt

  • 01.03.2018

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) hat Bern und das Stade de Suisse als Spielort des Finals im Helvetia Schweizer Cup der Saison 2017/18 bestimmt. Das Endspiel zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Zürich wird am Sonntag, 27. Mai 2018, ausgetragen.

Der Final im traditionsreichen Schweizer Cup-Wettbewerb kehrt damit nach vier Jahren und dem 2:0 nach Verlängerung des FC Zürich gegen den FC Basel vom 21. April 2014 wieder nach Bern zurück. Peter Gilliéron betont, dass dieser Entscheid für das Jahr 2018 kein Präjudiz-Urteil sei für die kommenden Austragungen. «Wir werden wie vor diesem Cupfinal auch im Nachgang eine gemeinsame Lagebeurteilung vornehmen, um den künftigen Final-Ort oder die künftigen Final-Orte zu bestimmen», nimmt der Präsident des Schweizerischen Fussballverbands Bezug auf diverse Verlautbarungen, wonach der Schweizer Cupfinal nach Bern gehöre, und ergänzt: «Wir wollen den Final dort spielen, wo wir willkommen sind.»

Der SFV scheut auch nicht die Diskussionen um den von verschiedenen Seiten geltend gemachten Heimvorteil der Berner Young Boys betreffend Kunstrasen. «Wir haben zwar ein Indiz aus dem Jahr 2009, als YB nach einer 2:0-Führung auf dem damaligen Berner Kunstrasen gegen Sion noch 2:3 verlor», erinnert sich SFV-Generalsekretär Alex Miescher, «aber wir wollen vielmehr darauf verweisen, dass wir von der Berner Politik und namentlich von Stadtpräsident Alec von Graffenried seit einigen Wochen deutliche Signale empfangen. Und dass die Botschaft unmissverständlich ist: Bern will den Cupfinal und ein schönes, friedvolles Fussballfest feiern.» Darum ist Miescher auch «überzeugt, dass die Stadt Bern und der SFV betreffend Organisation, Durchführung und Kostendeckung sehr gut kooperieren werden.»

Ticketinfo

Tickets sind aktuell keine erhältlich. Das Verkaufsprozedere wird nach einem Meeting mit den beiden Finalisten kommuniziert.

(SFV/Foto: Keystone)

Die bisherigen Endspiele im Schweizer Cup

zurück