Initiant für Behindertenfussball als "Held des Alltags" nominiert

Yannick Cavallin, 44-jähriger Freiwilliger der FCK BodenseeKickers ist im Rahmen der Aktion von Radio SRF1 und "Schweiz aktuell" für den Award "Helden des Alltags 2016" nominiert. Gemeinsam mit dem FC Kreuzlingen (TG) betritt Cavallin mit der Integration von Behindertenfussball Neuland.

Es vergeht kaum ein Wochenende, an dem Yannick Cavallin nicht am Spielfeldrand seiner BodenseeKickers steht. Seine Schützlinge haben alle eine körperliche oder geistige Beeinträchtigung. Das hält die 14- bis 65-Jährigen aber nicht von ihrer grossen Leidenschaft, dem Fussballspiel, ab. Seit eineinhalb Jahren sind die FCK Bodenseekickers beim FC Kreuzlingen integriert, so dass behinderte und nichtbehinderte Fussballer des Öfteren zusammen trainieren. Auch das ist dem 44-jährigen Cavallin, der selber einen Sohn mit autistischen Zügen hat, zu verdanken. Nun ist der Kreuzlinger Behindertensport-Leiter zusammen mit drei anderen Kandidaten, die Freiwilligenarbeit in der Schweiz leisten, bei Radio SRF 1 für den Preis "Helden des Alltags 2016" nominiert. Ob Cavallin das Rennen machen wird, hängt von der Stimmenzahl bei der Publikumswahl ab. Die Preisverleihung findet am Freitag, 27. Januar statt.

Hier geht's zum Voting (Abstimmung bis zum 27. Januar)

(mk/nl)

zurück