PumaCredit SuisseSwiss LifeVolkswagenSwissCarl F. BuchererSRG SSR

Ein torloses Remis zum Abschluss der Gruppenspiele

  • 05.03.2018

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft kommt am Cyprus Cup zum Abschluss der Gruppenspiele gegen Wales in Larnaca zu einem torlosen Remis. Dank dem 0:0 beendet die Schweiz die Gruppe auf Platz 2.

Das Unentschieden entsprach den gezeigten Leistungen. Die Schweizerinnen hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Einem Treffer am nächsten kam Ramona Bachmann in der 30. Minute, als die Stürmerin des FC Chelsea nach einem herrlichen Zuspiel von Lia Wälti aus spitzem Winkel nur den Aussenpfosten traf. Auch die Waliserinnen scheiterten einmal an der Torumrandung. Nach Natasha Hardings Abschluss in der 69. Minute sprang der Ball von der Latte zurück ins Feld.

Auf Seiten der SFV-Auswahl feierte Ana-Maria Crnogorcevic ein Jubiläum. Die 27-jährige, die in der Pause eingewechselt wurde, bestritt ihr 100. Länderspiel für die Schweiz. Mit 50 Treffern ist die frühere Stürmerin, die von Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg meistens auf der Position des rechten Aussenverteidigers eingesetzt wird, Schweizer Rekordtorschützin.

Dank dem Remis verteidigte die Schweiz gegenüber Wales Platz 2 in der Tabelle und spielt nun am Mittwoch (um 13.00 Uhr CH-Zeit) im Klassierungsspiel gegen Nordkorea um Platz 3 am Zypern-Cup. Sieger der Gruppe A wurde Italien, das nach den Siegen gegen die Schweiz und Wales gegen Finnland 2:2 spielte.

(sda/nl//Foto: Keystone)


Analyse von Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg:


Die Ergebnisse des 3. Spieltags (5.3.):

Finnland - Italien 2:2
Schweiz - Wales 0:0


Tabelle Gruppe A:

1. Italien 2 / 1 / 0 / 8:2 / 7
2. Schweiz 1 / 1 / 1 / 4:3 / 4
3. Wales 1 / 1 / 1 / 1:3 / 4
4. Finnland 0 / 1 / 2 / 2:7 / 1


Mittwoch, 07.03.2018
Spiel um Platz 3: Schweiz - Nordkorea um 14.00 Uhr (13.00 Uhr CH-Zeit) in Tasos Marko, Paralimni.


Cyprus Women's Cup 2018
Das Zypern-Cup Aufgebot von Martina Voss-Tecklenburg

zurück