Fussball als Beruf

Emily Shaw - Head of Governance and Leadership Frauenfussball, FIFA

«Ich habe britische Wurzeln. In Schottland, wo es schon längst Frauenteams gab, spielte ich zum ersten Mal Fussball in einem Verein. In der Schweiz kam dies für mich nicht in Frage, weil es fast nur Knaben-Teams gab und ich nicht das einzige Mädchen sein wollte.»

mehr lesen

Marisa Wunderlin, Trainerin BSC Young Boys Frauen

«Als Spielerin träumte ich davon, einmal vom Fussball leben zu können. Dass dies tatsächlich möglich sein würde, hätte ich aber nie gedacht. Heute lebe ich diesen Traum: Ich arbeite rund um die Uhr für den Fussball oder den Spielsport.»

mehr lesen

Monica di Fonzo - Trainerin Frauen U-17-Nationalteam

«Als Trainerin des Frauen U-17-Nationalteams kann ich meine Leidenschaft für den Fussball ausleben. Dass ich meine Erfahrungen, welche ich in 23 Jahren als Stürmerin gesammelt habe, den jungen Frauen weitergeben darf, finde ich besonders schön. Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, die Entwicklung der Spielerinnen miterleben zu können.»

mehr lesen

Ruth Ospelt - Präsidentin FC Vaduz

«Der FC Vaduz ist wie eine kleine Familie. Als Ur-Vaduzerin kann ich mich zu 100% mit dem Verein identifizieren. Ich freue mich riesig, wenn ich sehe, dass die Mannschaft gut spielt und den Kampfgeist bis zur letzten Sekunde auf den Platz bringt. Fussball funktioniert nur im Team, alle müssen am gleichen Strick ziehen.»

mehr lesen