Hintergrundinformationen

Ziele

Die talentierten Mädchen sollen die bestmögliche fussballerische Ausbildung erhalten. Am besten werden die Mädchen gefördert, wenn sie bei den Knaben mitspielen. Für die Entwicklung des Juniorinnen Spitzenfussballs ist es wichtig, dass die Integration der talentierten Mädchen bei den besten Knaben gut funktioniert.
 

Der Talentweg der Mädchen

Wichtig dabei ist, dass die Mädchen im Kinderfussball im gleichen Jahrgang wie die Knaben einsteigen und so den Schritt in die Footeco-Kategorie in ihrem Jahrgang machen können. Anschliessend sollen sie so lange es die Leistung zulässt, in diesem Jahrgang bleiben.

Sobald das Mädchen leistungsmässig nicht mehr mithalten kann, hat es die Möglichkeit den „Altersjoker“ einzusetzen und nochmals ein Jahr in derselben Kategorie mit den jüngeren Knaben zu spielen. Danach erfolgt der Wechsel in den Juniorinnen Spitzenfussball.
 

Beispiele

Diese Mädchen haben lange in Footeco sowie Junioren Spitzenfussball mitgespielt und haben es so bis ins Nationalteam geschafft. Sie sind aber alle bereits ein Jahr älter bei den Knaben eingestiegen und haben so den Bonus des „Altersjokers“ zu früh eingesetzt.

Rahel Tschopp – Jahrgang 2000

- Anmeldung 2009
- 3 Jahre Breitenfussball
- 5 Jahre Team Obwalden (1. Stk)
- 1 Jahr FE-14 Luzern
- aktuell U-15 Luzern

Julia Schassberger – Jahrgang 2000

- Anmeldung 2009
- 3 Jahre Breitenfussball
- 1 Jahr FE-13 Team TOBE
- 1 Jahr FE-14 Team TOBE
- aktuell U-15 Team TOBE

Elvira Herzog – Jahrgang 2000

- Anmeldung 2008
- 3 Jahre Breitenfussball
- 1 Jahr U-11 FCZ Letzikids
- ½ Jahr U-14 FCZ Frauen
- ½ Jahr FE-13 FCZ Footeco Stadt
- 1 ½ Jahre U-15 FCZ Academy (Training/Spiel FE-14)
- aktuell FCZ Frauen NLA


Integration der Mädchen in Footeco nach Region:


Wettkampfpyramide Frauen Spitzenfussball ab Saison 2018/2019:

zurück